Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2013!

ZEITFENSTER. Friedliche Revolution Leipzig (Android & iOS)

Konzept

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die Umbruchzeit rund um das Jahr 1989. Die Stadt Leipzig wird mittels Augmented Reality zu einem “virtuellen Museum” an der Schnittstelle von Vergangenheit und Gegenwart.

Im Rundgang zu 25 Orten der Friedlichen Revolution sind historische Fotografien auf dem Smartphone oder Tablet perspektivisch genau abrufbar. Ein Abgleich mit der aktuellen Kameraperspektive ermöglicht ein Verschmelzen der Zeithorizonte und macht historischen Wandel greifbar.

Als besonderes Highlight bietet die App einen „Schatz“ von ca. 300 historischen “Artefakten” mit Originaldokumenten, Fotos und historischem Filmmaterial.

Gestalten Sie Ihre Zeitreise nach Ihren eigenen Vorstellungen: Je nach Zeit, Aufenthaltsort oder Interesse können Sie sich entweder zu Standorten in Ihrer Nähe navigieren lassen, Ihre Route frei gestalten oder Ihren Weg durch die Geschichte anhand von vier Themenfeldern ausrichten.

Projektentwickler

Die Professur für Geschichtsdidaktik der Universität Leipzig möchte mit diesem innovativen Format der Geschichtsvermittlung einer breiten Zielgruppe neue (digitale) Möglichkeiten historischen Lernens anbieten und diese gleichzeitig erforschen. Die zweisprachig (deutsch und englisch) verfügbare App richtet sich demnach gleichermaßen an Leipziger, Touristen oder auch Schüler.

Gefördert wird das Projekt durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Neben zahlreichen Leipziger Fotografen gehören das Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V., der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU)/Außenstelle Leipzig sowie der Sächsische Landesbeauftragte für Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR zu den Unterstützern der App.