Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2013!
30
Jun

Remediation von Nosferatu mit Zeitfenster auf der DIS 2014 in Vancouver

Die renommierte Konferenz DIS 2014 (Designing Interactive Systems) hat soeben in Vancouver stattgefunden und Zeitfenster war dabei, repräsentiert durch die Master-Thesis von unserem Co-Founder Benjamin Schaufler und in Person seiner damaligen Betreuerin Sabiha Ghellal.  Benjamin hat letztes Jahr in seiner Master Thesis mit dem Titel „Remediation von Nosferatu. Evaluation der User Experience eines mobilen Erlebnisses.“ unter Betreuung von Sabiha Ghellal und Boris Michalski den Film-Klassiker Nosferatu über ein mobiles Medium neuvermittelt und evaluiert. Mit der App “The Great Death” wurde ein ortsbasiertes Augmented Reality Spiel für das iPad Mini konzipiert und prototypisch umgesetzt. Dafür verknüpfte diese interdisziplinäre Konzeptionsarbeit, filmisch-erzählerische und spielerische Elemente mit den Funktionen eines mobilen Medium mit der von der Firma Zeitfenster für historische Medienguides entwickelten Frameworks. Es gilt als Konzeptbeispiel für das erfolgreiche ortsbasierte interaktive Geschichten erzählen mit Videos.

Einen wissenschaftlichen Artikel unter dem Namen The remediation of nosferatu: exploring transmedia experiences zum vorliegenden Video von Sabiha Ghellal, Marc Hassenzahl und Benjamin Schaufler gibt es bereits bei ACM.

Das zur Verfügung gestellte Video zeigt welche Möglichkeiten und Potenziale das Zeitfenster-Framework als Storytelling-Tool besitzt. Macht euch auf weitere spannende Zeitfenster-Konzepte gefasst.

 

Kommentare ( 0 )

    Hinterlasse ein Kommentar

    Die Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert *